Snowskaten - fährst du noch oder surfst du schon!

Snowskaten ist nicht nur ein Sport, sondern eine Einstellung. Du liebst die Freiheit und die Ungebundenheit. Du beherrschst dein Brett ohne Bindung und carvst damit die Pisten, trickst damit wie auf dem Skateboard oder surfst damit die Powderhänge - auf einem Snowskate ist alles möglich.

 

In unserem [shop] kannst du Snowskates von Ambition, Jones, Hovland, Squampton erwerben. Außerdem führen wir Powsurfer von Galindoshapes, Snowskate Boots von Deeluxe und eine Menge hilfreicher Utensilien (Leash, Grip Tape) für das bindungslose Surfen im Schnee.

Du kannst aber auch ein Snowskate leihen [rental] und wir zeigen dir, wie du das Snowskaten erlernen kannst [instructions].

 

Erlebe die Freiheit auf deinem Snowskate und mache dir deinen Berg zum Abenteuer!

Was ist Snowskating?

Ein Snowskate ist ein Skateboard auf einem Ski. So wie beim Skateboard, ist auch auf einem Snowskate keine Bindung. Man fährt mit normalen Winterschuhen oder speziellen Snowskate-Schuhen und steuert es mit Gewichtsverlagerung. Dabei muss die zentrale Position immer gehalten werden, sonst wirft dich das Snowskate schnell ab. Das Snowskate ist mit einer Leash am Körper verbunden, damit es nicht unkontrolliert wegfahren kann. Das Snowskate ist ein perfektes Trainingsgerät für Gleichgewicht und Koordination. Es bietet viele Einsatzbereiche: Freestyle, Carven, Powdern.

Grundsätzlich unterscheidet man beim Snowskate zwischen einem Singledeck und einem Bideck. Das Singledeck ist nur ein Brett, das dem Deck beim Skateboarden ähnelt. Man kann mit Singledecks viele Tricks machen, angefangen vom Ollie bis zu schwierigen Rail-Slides. Der große Nachteil beim Singledeck ist, man kann den Hang nur gerade hinunter fahren. Es ist aber das volle Spaßgerät für kleine Hügel mit wenig Schnee oder im verschneiten Skatepark. Das Bideck hat ein größeres Verwendungsspektrum. Es besteht aus einem Subdeck (Ski), einem Topdeck (Standbrett) und einer meist beweglichen Achse dazwischen. Mit dem Bideck kann man auch Hänge quer befahren, im Skigebiet carven oder im Snowpark tricksen.

Die verschieden Einsatzgebiete von Singledeck und Bideck kann man sich unter [Media] noch einmal anschauen. 

Was ist Powsurfing?

Powsurfing oder Powdersurfing ist Surfen im Tiefschnee. So wie beim ursprünglichen Wellenreiten, steht man auf einem Powsurfer auch ohne Bindung. Die Steuerung passiert mit Gewichtsverlagerung und Druck auch die Fußsohle - beim Frontside Turn mehr auf die Zehen, beim Backside Turn mehr auf die Ferse. Nur eine Leash, die mit dem Fahrer und dem Board verbunden ist, verhindert, im Falle eines Sturzes, ein unkontrolliertes Davonfahren des Brettes. Powsurfing ist die ultimative Freiheit am Board und kommt dem Surfen auf Wasser am nächsten.

Snowskaten im Sommer - Onewheel

Für die schneefreie Zeit bieten wir das Snowskate auf Rädern zum Verleih an - das Onewheel ist Surfen auf Asphalt, wobei nicht nur auf befestigten Wegen gefahren werden kann, sondern auch Offroad.

 

Das Onewheel ist elektrisch betrieben, eine Akkuladung reicht für ca. 13km und die zu erreichende Geschwindigkeit liegt bei 25km/h.

 

Hier gehts zum [Verleih].